Samstag, 28. Mai 2022

Rücksichtnahme




 

8 Kommentare:

  1. So viel kommt auf uns zu.
    Sie hindert uns daran, unser Leben so zu leben, wie wir es wollen.

    So habe ich es gelesen Karin.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Hilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt liebe Hilly, es passiert oft viel zu viel in unserem Leben, dass es oftmals unmöglich ist es so zu leben wie wir es möchten...
      Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende und sende dir liebe Grüße, Karin Lissi

      Löschen
  2. Welch wahres Wort, liebe weise Karin Lissi!! Das ist Lebenserfahrung. Manchmal sage ich gerne: "Frech kommt immer gut!" :) Beim Malen war Vatis größtes Lob zu Kind Dori stets: "Frech!". Später hat er mir mal auf einen Zettel geschrieben: "Unbefangenheit ist wesentlich in der Kunst!". Den Zettel hab ich nicht mehr, der Satz ist mit goldenen Lettern in meinem Gedächtnis bewahrt. Und in meinen Tageslosungen habe ich gestern ein Bibelwort gelesen: jeder tue Gutes nach der Kraft, die Gott ihm gibt ( und nicht mehr! - frei zitiert.) Manchmal treibt uns ein böser Treiber an. Doch Jesaja sagt: "Der Stab des Treibers ist zerbrochen."

    Ach wie schön ist es mit dir so oft auf einer wunderbaren spirituellen Welle übers Inter-nett zu kommunizieren. Botschaften aus dem "All" - - -

    Herzlichste Grüße von deiner Dori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dori, dein Vater hat dir weise Worte übermittelt, es stimmt, Unbefangenheit lässt die Kunst sich frei entfalten in Wort und Bild.
      Der Stab des Treibers sollte immer gebrochen bleiben, er darf keine Macht über uns haben. Jeder Versuch uns beherrschen zu wollen muss vernichtet werden.
      Botschaften aus dem "All" verbinden uns...
      Allerliebste Grüße von deiner Karin Lissi

      Löschen
  3. Die Balance ist das entscheidende, liebe Karin Lissi

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du vollkommen recht lieber Bernhard, ist nicht immer einfach die
      Gefühle richtig zu verwalten.
      Sende dir einen lieben Gruß in deinen Sonntag, Karin Lissi

      Löschen
  4. Hallo Lissi,
    es gab da einmal eine Weisheit die noch immer hilft. Sich zu lieben - genau so wie die Andern, aber keinen zu bevorteilen.
    Dir ganz liebe Grüsse und geniess die letzten Maientage für dieses Jahr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine tolle Weisheit hast du "ausgegraben". Dein Frauchen ist auch weise.
      Die letzten Stunden der Maientage mögen euch sonnig und freudig begleiten.
      Ich grüße herzlich in euren Tag. Lissi

      Löschen

Die Zeit ist kostbar, deshalb bedanke ich mich von Herzen für das Lesen meiner Gedanken und der anerkennenden Worte.