Samstag, 17. November 2018

Wohin eilt die Zeit




































Ich nehme mir einen Augenblick um an den mit Blüten
geschmückten Frühling zu denken
an den Sommer in der Blumen und Bäume ihre Zeit
des prachtvollen Lebens zeigen
Steine einer besonderen Sprache mächtig erzählen aus ihrem Leben
Bäume breiten beschützend ihre Äste aus
ihr Blätterkleid trägt das Grün der inneren Ruhe im
Auge des Betrachters
im Rauschen ihres Liedes finden wir Besonnenheit
und Inspirationen
der Herbst zeigt noch einmal die Kraft der Schönheit der Natur
die ihre Ruhe findet in der winterlichen Zeit
um wieder zu erwachen und zu zeigen „ich bin wieder bereit
mit den Menschen des Weges zu gehen
um mich leise in ihre Herzen zu stehlen
und in ihren Augen die Freude zu sehen“

© Karin Lissi Obendorfer 17.11.2018

Kommentare:

  1. Oh ja liebe Lissi, das frage ich mich auch jedes Jahr aufs Neue, und sogar immer schneller. Als Kind hat man darüber gelacht, aber es ist wirklich so, je älter man wird um so schneller vergeht die Zeit. Kaum noch gebadet kann man schon wieder die Weihnachtdeko hervorholen.

    Somit ist es dann aber widerum schön wenn man sich diese von dir beschriebenen Momente nimmt...einfach erinnern und drin "schwelgen".

    Wünsche dir noch ein wundervolles Wochenende und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. wow dahat sie aber ein schönes zuhause bei dir gefunden hammer schön deine texte

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, das du dich in meine Augen stiehlst, Du hast mich schon lange gewonnen, bitte bleibe in den Weiten der Jahreszeiten!
    Liebe Grüße in Dein Herbstwochenende, es wird kalt und bald kommt der Winter, Klärchen

    AntwortenLöschen

Die Zeit ist kostbar, deshalb bedanke ich mich von Herzen für das Lesen meiner Gedanken und der anerkennenden Worte.