Donnerstag, 10. Juni 2010

Tiere in Freiheit





















Tauche ein in das Reich der Tiere,
man verspürt eine unbeschreibliche Liebe.
Dort regiert ein Füreinander – ein Miteinander.
Täglich herrscht der Kampf um das Überleben.
Wundersame Begegnungen, die unwirklich erscheinen
und dennoch sind sie Realität –
eine Umkehr in das Leben ist für sie nie zu spät.
Man findet hingebungsvolle Mütter und Väter – Gemeinsamkeit,
aber manchmal leiden sie auch unter Einsamkeit.
Das Anderssein fällt hier nicht ins Gewicht,
hier strahlt die Zuversicht –
auf das Gelingen
um scheinbar unüberwindbare Wege gemeinsam zu überspringen.
Wunder geschehen auch dort –
das Glück zusammen genießen an einem friedvollen Ort.

© Karin Obendorfer